Hausseminare

Willkommen beim Institut für Barrierefreiheit - ifb

https://keenitsolutions.com/products/wordpress/educavo-dash/wp-content/uploads/2020/10/zigzag-small.png

Ihr persönliches Hausseminar

ifb-Fern-Zertifizierung, 
zur Fachkraft/ zum Fachbetrieb für barrierefreies Bauen & Wohnen.

-bequem und günstig vom Betrieb oder von zu Hause aus-

image

Günstige Seminarkosten

Günstige Seminarkosten

Günstige Seminarkosten

Gesparte Anreise- & Übernachtungskosten

image

Sicherer, schneller Erfolg

Sicherer, schneller Erfolg

Sicherer, schneller Erfolg

Freie Zeiteinteilung & kein Seminarstress

image

Ihre Produktivität erhalten

Ihre Produktivität erhalten

Ihre Produktivität erhalten

Einzel- und/oder Gruppenarbeit möglich

Das ifb-Zertifikat hilft.

https://keenitsolutions.com/products/wordpress/educavo-dash/wp-content/uploads/2020/10/zigzag-small.png

Der Bedarf an fachkompetenter Beratung für barrierefreies Bauen-Wohnen-Leben
wächst rasant.
Daran ändert auch keine Krise etwas

- im Gegenteil.

Barrierefreies Bauen entwickelt sich bei entsprechender Fachkompetenz immer stärker zum sicheren Standbein für Handwerksbetriebe, Wohnberater und Planer.

zertifizierung_jetzt_warum

Älter werdende Menschen bereiten immer früher ihr Wohn- und Lebensumfeld für einen selbst-bestimmten Verbleib bis ins hohe Alter in ihrem gewohnten Wohnumfeld vor. Die meisten von ihnen sind dabei auf eine fachkompetente Beratung und Planung angewiesen. Aber auch viele junge Bauherren planen heute von vornherein barrierefrei. Deshalb ist eine Zertifizierung als Fachkraft/als Fachbetrieb für barrierefreies Bauen von immenser Bedeutung.

Nach Abschluss des ifb-Hausseminars erhalten die Teilnehmer das begehrte Zertifikat als Fachkraft für barrierefreies Bauen und Wohnen.

Die Themenvielfalt, die Informationsfülle sowie die Schulungsqualität der gewerkübergreifenden ifb-Hausseminare wird allen Anforderungen an zeitgemäße Schulungsformen gerecht. Der wichtigstee Unterschied zu stationären Seminarveranstaltungen:

Ihre Heimvorteile:

https://keenitsolutions.com/products/wordpress/educavo-dash/wp-content/uploads/2020/10/zigzag-small.png
  • Gesparte Anreise- und Übernachtungskosten
  • Kein Verlust von wertvollen Arbeitszeiten
  • Freie Zeiteinteilung kein Seminarstress
  • Einzel- und/oder Gruppenarbeit möglich
  • Alle relevanten Themen sind berücksichtigt
  • Günstige Seminarkosten (bis zu 3 Teilnehmer eines Betriebes in einem Grundpaket)
info_button
monitor_schulung

Sie und/oder Ihre Mitarbeiter/-innen arbeiten im Betrieb am PC (ggf. an der eigenen Leinwand) oder zu Hause am PC unbeschwert die spannend aufgebauten Module durch.

Sicherer, schneller Erfolg

In nur 24 bis 28 Lernstunden zum ifb-Zertifikat.

leichter_gehts_nicht
Bild-Bestandteile
Bestandteile des ifb-Hausseminars:

1) USB- Stick 3.0 / auf Wunsch CD/DVD)
mit annähernd 300 professionell und fachkompetent aufbereiteten Folien zu allen relevanten Themen für barrierefreies Bauen und Wohnen als PowerPoint oder PDF. (Siehe Schulungsprogramm) Spannende, leicht verständliche Illustrationen. Kleine Lerneinheiten für schnelle Erfolge. Integrierte, themenbezogene Informationen über geeignete Produkte und deren Funktionen.
2) Umfangreiche Arbeitsmappe
als begleitendes Druckwerk, auch für zukünftige Nacharbeiten oder als Nachschlagewerk in Anlehnung an die Inhalte der Folien mit zusätzlichen Ergänzungen und Hinweisen.
3) Prüfungsunterlagen personalisiert
mit individuellen Fragen je Teilnehmer und Betrieb versehen. (Die eingereichten Prüfungsunterlagen werden nicht bewertet, sondern individuell korrigiert)

Und wenn‘s mal nicht so richtig klappt, gibt‘s die
„Schnelle-Hilfe-Hotline“ oder das „ifb-eMail-Lexikon“

professionelle_lernfolie

Beispiel: Finanzierung/Fördermittel

7 von ca. 50
hochinformativen Folien zum Thema Finanzierung/Fördermittel,
6 Prüfungsfragen.
Gesamte Bearbeitungszeit:
ca. 4 Sunden

Am Beispiel Fördermittel lässt sich die Bedeutung von besten Informationen deutlich ablesen.

Die meisten Bauwilligen möchten bei Bau- und Anpassungs-maßnahmen öffentliche Mittel beanspruchen.

Handwerksbetriebe, die über entsprechende Kenntnisse verfügen, haben einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung.

Beispiel: Krankheitsbilder

krankheitsbilder_1

4 von ca. 60 leicht verständlichen Folien, 8 Prüfungsfragen.

Gesamte Bearbeitungszeit: ca. 3 Sunden

Betriebe, die dazu in der Lage sind, barrierefreie Bau- und Anpassungsmaßnahmen vielen Alters-erscheinungen, Krankheits- und Behinderungs-formen zuzuordnen, haben bei der Generation 50-plus einen enormen Marktvorsprung.

zertifizierung_langzeit
zertifikat_dokumente

Angesichts der fortschreitenden demografischen Entwicklung behält das ifb-Zertifikat als Fachkraft/als Fachbetrieb für barrierefreies Bauen und Wohnen langfristig seine Bedeutung.

Zertifikat als Fachkraft für Barrierefreies Bauen und Wohnen
Das Zertifikat bescheinigt den Seminarteilnehmern, über umfangreiches Fachwissen für barrierefreies Bauen & Wohnen gem. DIN 18040-2 zu verfügen.


Zertifikat als Fachbetrieb Barrierefreies Bauen und Wohnen
Das Zertifikat bescheinigt dem betreffenden Betrieb, mindestens 2 Mitarbeiter/innen zu beschäftigen, die über ausreichendes Fachwissen für barrierefreies Bauen & Wohnen gem. DIN 18040-2 zu verfügen.

barrierefreies_bauen
barrierefreies_bauen_plakat

(Anbieter von geeigneten Problemlösungen wenden sich bitte an info@hausseminare.de)

Gute Kenntnisse über geeignete Produkte und deren Funktionen sind für eine fachkompetente Beratung unabdingbar.

Deshalb gehören Hinweise auf bewährte Produkte und ggf. auch Innovationen zu den Grundpfeilern der ifb-Hausseminare.

Von besonderer Bedeutung sind Problemlöser für barrierefreies Bauen und Wohnen.

Keine „Werbeveranstaltung“, sondern beste Sach- und Fachinformationen.

Und vor allem:
Erklärungen zu Einsatzmöglichkeiten und Funktionen.

Möglichkeiten für eine
direkte Kontaktaufnahme zu entsprechenden Anbietern.

Der erste Schritt ist ganz leicht.
Sie finden hier ein Buchungsformular. Die günstigen Konditionen erleichtern Ihnen die Entscheidung zwischen
1 und 3 Teilnehmern/Teilnehmerinnen, da die Gebühren für das Grundpaket immer gleich bleiben.
Lediglich die Prüfungsgebühr sowie die Auslagen für das Zertifikat werden Ihnen zusätzlich berechnet.